Beelitzer Spargel unter Garnelenkruste an jungen Kartoffeln, mit einer frischen Grapefruit-Walnuss Hollandaise

Beelitzer Spargel unter Garnelenkruste an jungen Kartoffeln, mit einer frischen Grapefruit-Walnuss Hollandaise

spargelZutaten für 4 Personen:
1,2 kg Spargel
1 kg junge Kartoffeln

Für die Kruste:
400 g geputzte Garnelen
250 g Butter
150 g Baguette
Fleur de Sel & weisser Pfeffer

Für die Soßesaprgel1:
3 Eigelb
200 g Spargelfond
100 ml Grapefruitsaft
100 g gehackte Walnüsse

 

Zubereitung:

Den Spargel schälen und in gesalzenem Wasser kochen. Dem Wasser als kleinen Pfiff noch eine Orange beifügen. Wenn der Garpunkt des Spargels erreicht ist (von Stärke und Sorte abhängig), den Spargel aus dem Wasser nehmen und auf ein trockenes Tuch legen.

Die jungen Kartoffeln tournieren (das bedeutet, diese in Form bringen, z.B. in Form eines Halbmondes schneiden) und bis zum gewünschten Garpunkt kochen. Für die Garnelenkruste die Garnelen hacken und das Baguette in kleine Würfel schneiden. Im Anschluss die Butter verflüssigen, alles gut vermengen und die Krustenmasse mit Salz und Pfeffer würzen. Auf einem Backblech, das mit Backpapier belegt ist, den Spargel in 4 Portionen aufteilen und mit der vorbereiteten Krustenmasse belegen. 10 Min. bei 200 Grad im Ofen gratinieren lassen.

Für die Hollandaise das Eigelb, den Spargelfond und den Grapefruitsaft aufschlagen. Am besten gelingt das bei mäßiger Hitze in einem Wasserbad. Als nächstes abschmecken und die geklärte Butter unterschlagen, bis die Hollandaise schön cremig ist. Zum Schluss Walnüsse unterrühren. Zu diesem Gericht passt ein knackiger Salat vorweg oder dazu sowie ein frischer, blumiger Weißwein oder einen Schoppen Rosé. Jetzt ganz schnell anrichten und – voilà, fertig ist es.

Guten Appetit! Zu Spargel passen gut auch gebratene Garnelen – geht schnell und einfach.

Zubereitungszeit: ca. 45 Min.