27. Brandenburger Landpartie: 11. und 12. Juni 2022

Hier geht es zu den Teilnehmerbetrieben

Teilnehmer ansehen

 

1994 erstmals durchgeführt, bietet die Brandenburger Landpartie vielfältige und jährlich neue Facetten; sie ist inzwischen fest als ländliche Tradition etabliert und als Termin in den Kalendern bei Ausflüglern und Gastgebern dick rot angestrichen. Ermöglicht wird die Initiative durch das Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Klimaschutz des Landes Brandenburg (MLUK).

  • Backöfen werden angeheizt für frische Brote und leckere Kuchen
  • alte und neue Landtechnik kann entdeckt werden
  • es gibt vielfältige Hof- und Dorffeste
  • Stallführungen, Feldrundgänge, Kutschfahrten und Radtouren werden organsiert

Es ist Erntezeit für Spargel und Erdbeeren und wenn es wettermäßig so richtig schön wird im Land, immer zum den Geburtstagswochenende der historischen Mark Brandenburg (11. Juni 1157), nutzen vieltausend Besucher die Brandenburger Landpartie für ihre persönliche Entdeckungstour zwischen Uckermark und Lausitzer Seenland.

 

Besucher können regionale Produkte genießen und lokale Traditionen kennenlernen. Landwirtschaft zum Anfassen ist das Zauberwort diese Wochenendes. Ställe und Gärten, Höfe und Fischereibetriebe bieten Interessierten einen Blick hinter die Kulissen des Landlebens

Betriebe – von der Agrargenossenschaft bis zum Urlaubsbauernhof – sind auf Gäste aus Nah und Fern eingestellt. Die direkte Begegnung zwischen Erzeuger und Verbraucher macht dieses Wochenende so besonders – da, wo die regionalen Spezialitäten heranwachsen, verarbeitet und in rustikalen Landgasthöfen, gut sortierten Hofläden oder gemütlichen Hofcafés zum Genießen vor Ort, aber auch zum Mitnehmen für daheim angeboten werden.