Kleine Füße-Tour

Elbe – Elster: Ausflugstipps für kleine Entdecker

Kinder haben einen anderen Blickwinkel auf alles, was uns umgibt. Sie sind neugierig, fragen nach und finden täglich neue Dinge, die es in unserer Heimat zu entdecken gibt. Ob ein 800 Jahre alter Baum, Klettern bis in die Wolken hinein oder einfach mal im Botanischen Garten zwischen seltenen Blumen liegen und den Himmel genießen.

Ob man sich beim Baden austobt oder bei einem Stück  Kuchen stärkt, es ist für Jeden etwas dabei.

Kommt mit! Nehmt eure Eltern, Großeltern und Geschwiste an die Hand und erkundet unsere Heimat. Genießt, was uns die Region bietet.

Wir als Kinderstadtführer merken immer wieder, wie viel Freude ihr Kinder habt, Neues zu entdecken, die Geschichte der verschiedenen Orte zu hören und auf spannenden Spuren zu gehen. Was glaubt ihr, was ein Haus so alles zu erzählen hat?! Vielleicht fallen euch auf dieser Tour selbst Geschichten,
Lieder oder Gedichte ein. Sucht! Entdeckt! Genießt!

Etappen

1Naturschutzzentrum Kleinrössen

In dem alten Bauernhof aus dem Jahr 1900 könnt ihr euch ein altes Wohnhaus mit einem Reisigbackofen anschauen. Und natürlich Ställe, in denen die verschiedensten Tiere zu Hause sind. Viel Spannendes und Wissenswertes werdet ihr auch im 3.500 m² großen Lehr- und Schaugarten erfahren und entdecken. Und da frische Luft bekanntlich hungrig macht, wartet in der großen Scheune leckerer Kuchen auf euch. Führungen & Besichtigungen nach telefonischer Vereinbarung

» mehr erfahren

2Elsterpark

Ihr wollt gern mutig im Hochseilgarten klettern, den Naturlehrpfad erkunden oder mit dem Kanu über die Schwarze Elster paddeln? Dann werdet ihr im ElsterPark ganz sicher
euren Spaß haben! Wenn schließlich der Magen knurrt, erwartet euch im BlauHaus leckeres Essen aus der Region. Und solltet ihr nicht genug bekommen, übernachtet ihr
einfach mit euren Eltern im TraumHaus und tobt euch am nächsten Tag weiter aus.

» mehr erfahren

3Botanischer Garten

Wenn ihr durch das runde Gartentor in den Botanischen Garten lauft, könnt ihr fast 1000 Gehölze und Pflanzen finden, von denen knapp das ganze Jahr über immer irgendetwas blüht. Besonders schön ist es am Anfang des Sommers, wenn die vielen Rosen in der Sonne strahlen. Wie toll das aussieht, kennt ihr sicher aus dem Märchen Schneeweißchen und Rosenrot. Und eine verwunschen-wirkende Villa werdet ihr dort auch entdecken.

» mehr erfahren

4Bäckerei & Café Plätzchen

Hier wird noch gebacken wie bei Oma. Ob Brot, Brötchen, Kuchen und leckere Plätzchen – ihr müsst unbedingt mal kosten! Ein Geheimtipp für euch kleine Feinschmecker: Besonders lecker ist der Kakao! Eure Eltern können gern einen Kaffee trinken. Zu Mittag gibt’s natürlich was Herzhaftes.

» mehr erfahren

5Stadtführung von und für Kinder

Es war einmal ein kleiner Graf. Er hieß Albrecht der Bär – vielleicht, weil er so aussah wie ein Bär, so groß war wie ein Bär oder weil er womöglich gerne auf der Jagd
war und einen Bären erlegt hatte. Wollt ihr wissen wie die Geschichte weiter geht? Dann kommt nach Herzberg (Elster) und lasst euch bei einer spannenden und lustigen
Führung von und für Kinder überraschen.

» mehr erfahren

6St. Marien Kirche

Vor über 600 Jahren wurde die Stadtkirche St. Marien gebaut. Ursprünglich war sie dem heiligen Nikolaus geweiht, später wurde hier die heilige Maria geehrt. Von Maria erhielt die Kirche übrigens auch ihren Namen. Die Malerei an der Kirchendecke ist noch aus dem Mittelalter, die große Orgel war 1896 ein Geschenk vom Arzt Dr. Franz aus Herzberg. Und wenn ihr Glück habt, könnt ihr sogar die vier großen Glocken läuten hören.

» mehr erfahren

7Tierpark Herzberg

Was wäre das Leben ohne Tiere! Ob groß oder klein, ob schnell oder langsam – im Tierpark in Herzberg werdet ihr auf den weiten Wiesen und vielen Teichen ganz sicher dem
ein oder anderen felligen Freund „Hallo“ sagen können. Zu jeder Jahreszeit habt ihr hier etwas zu sehen, ihr müsst euch nur auf Entdeckungstour begeben.

» mehr erfahren

8Restaurant am Waldesrand

Für den kleinen oder großen Hunger zwischendurch macht ihr einen Zwischenstopp im Restaurant „Am Waldesrand“. Euren Eltern könnt ihr sagen, von vegetarisch bis bürgerlich-
rustikal ist hier für jeden Gaumen das Richtige dabei. Und das Schloss Lilllliput ist auch nur 100m entfernt und mit einem ganz kurzen Spaziergang ohne Probleme erreichbar.

» mehr erfahren

9Schloss Lilliput

Stellt euch ein Schloss vor, das nur aus Knöpfen, Tassen, Teller, Löffel, funkelnden Steinen oder anderen bunten Teilen zusammengebaut ist. Gibt es nicht? Und ob! Nehmt eure
Eltern an die Hand, denn sie werden es auch kaum glauben können, und fahrt zum Schloss Lilllliput nach Naundorf. Und wenn ihr ganz genau hinschaut, findet ihr am Eingang sogar einen richtigen Thron!

» mehr erfahren

10Alpaca Island

Habt ihr schon einmal ein Alpaka live gesehen? Habt ihr nicht? Dann besucht unbedingt die Alpakazucht in Schlieben und spaziert mit den flauschigen Tieren durch die Rochauer Heide. Anschließend könnt ihr euch im Hofladen anschauen, was aus dem kuscheligen Fell der Alpakas für tolle Produkte hergestellt werden.

» mehr erfahren

11Bockwindmühle in Lebusa

Eine Windmühle habt ihr ganz sicher schon einmal gesehen. Aber wisst ihr auch, wie eine Bockwindmühle aussieht? Wenn nicht, dann solltet ihr unbedingt nach Lebusa fahren und euch eine anschauen. Bockwindmühlen sind die ältesten Mühlen Europas. Die in Lebusa wurde bereits 1686 gebaut, um dort Getreide zu mahlen.

» mehr erfahren

12Pöppelmannkirche mit Silbermannorgel

Wenn ihr in Lebusa seid, dann schaut euch auch die schöne Pöppelmannkirche an. Sie wurde 1727 von August dem Starken bauen lassen und prägte den berühmten Dresdner Barock. Besonders beeindruckend ist in dieser Kirche die sehr bekannte Silbermannorgel – ein Musikinstrument, welches immer zum Gottesdienst gespielt wird.

» mehr erfahren

13Körbaer See

Wenn die Sonne scheint und es so richtig schön warm ist, dann packt eure Badesachen ein und ruft euren Eltern zu: Volle Fahrt voraus zum Körbaer See! Hier könnt ihr baden, Eis essen oder auch Tretboot fahren. Und wenn ihr Lust habt, dann wandert ein bisschen durch die Wälder – vorbei an uralten Eichen könnt ihr sogar Biberburgen und viele verschiedene Vogelarten wie Reiher und Eisvögel entdecken. Der See ist übrigens schon sehr alt, denn er wurde bereits im Mittelalter als Karpfenteich angelegt.

» mehr erfahren

14Winterlinde

In einem Ort namens Hohenkuhnsdorf steht ein Baum, eine Winterlinde, die ist unglaubliche 800 Jahre alt. Und nicht nur das, ihr Stamm ist breiter, als euer Papa groß ist – nämlich sage und schreibe zwei Meter breit. Ja, es ist schwer sich das vorzustellen, also fahrt dort mal vorbei. Dann bittet ihr euren Papa, dass er sich daneben legt – und ihr werdet sehen, ob er tatsächlich zwei Meter groß ist.

» mehr erfahren

15Paltrockwindmühle

Im Ort Schönewalde steht eine alte Paltrockwindmühle, wo vor einigen Jahren noch der Mehlstaub durch die Luft wirbelte. Mehl wird hier heute nicht mehr gemahlen. Aber wenn ihr den Müller seht, dann lasst euch seine spannenden Mühlengeschichten erzählen. Zum Beispiel die vom kleinen Erich, der so gern seinem Papa bei der Mühlenarbeit half.

» mehr erfahren

Gastgeber

1. Elsterpark – BlauHaus

Elsterpark

Ihr wollt gern mutig im Hochseilgarten klettern, den Naturlehrpfad erkunden oder mit dem Kanu über die Schwarze Elster paddeln? Dann werdet ihr im ElsterPark ganz sicher euren Spaß haben! Wenn schließlich der Magen knurrt, erwartet euch im BlauHaus leckeres Essen aus der Region. Und solltet ihr nicht genug bekommen, übernachtet ihr einfach mit euren Eltern im TraumHaus und tobt euch am nächsten Tag weiter aus.

Nahe dem Elsterwehr gibt es eine neue Attraktion im ElsterPark – den Hochseilgarten. Kommt vorbei und erlebt die Welt aus einer anderen Perspektive. Ein Hochseilgarten ist ein Gefüge von mehreren Baumstämmen, die über Seilkonstruktionen und Holzelemente verbunden sind. Verschiedene Hindernisse, wie Brücken, Traversen oder Seilrutschen bilden eine abwechslungsreiche und spannende Abenteuerstrecke. In luftiger Höhe hat man einen herrlichen Ausblick über den Flusslauf der Elster und Teile Herzbergs. In der Anlage kannst Du allein oder im Team unterschiedliche Aufgaben bewältigen, die Mut und Selbstvertrauen stärken, und Teamgeist fördern.

Kontakt

Badstraße 29-30
04916 Herzberg (Elster)

Telefon: 03535 48300
Email: kontakt@Elsterpark-Herzberg.de
Internet: www.elsterpark-herzberg.de

Öffnungszeiten

Montag bis Donnerstag 11.00 – 21.00 Uhr
Freitag bis Sonntag 11.00 – 22.00 Uhr
Feiertag 11.00 – 22.00 Uhr

 

2. Restaurant „Am Waldesrand“

Restaurant „Am Waldesrand“

Für den kleinen oder großen Hunger zwischendurch macht ihr einen Zwischenstopp im Restaurant „Am Waldesrand“. Euren Eltern könnt ihr sagen, von vegetarisch bis bürgerlich- rustikal ist hier für jeden Gaumen das Richtige dabei. Und das Schloss Lilllliput ist auch nur 100m entfernt und mit einem ganz kurzen Spaziergang ohne Probleme erreichbar.

 

Kontakt

Dorfstraße 37
04936 Naundorf bei Schlieben

Telefon: 035361 80399
Email: waldesrand@freenet.de 
Internet: www.elsterpark-herzberg.de

Öffnungszeiten

Donnerstag bis Montag ab 10.00 Uhr
Dienstag geschlossen (oder auf Anfrage)
Miottwoch Ruhetag


Downloads

Kleine Füße Tour
Detaillierte Tour-Beschreibung zum Ausdrucken