© Marans Spezialzucht, Marans Spezialzucht
Havelland

Marans Spezialzucht

Wir produzieren von unseren original französischen Rassehühnern die begehrte "bunte Mischung" an Frischeiern mit naturfarbene schokobraunen, türkis-grünen, champagnerfarbend bis rein weißen Frischeier. Diese Urprodutkion ist einzigartig in Deutschland In der französichen Rassehühnerkombination. Ebenso der Geschmack der Eier. Wir entwickelten ein eigenes, genau auf diese Rassen abgestimmtes, patentiertes Spezialfutter. Zusätzlich erhalten die Tiere saisonal frische Aroniabeeren, Johannisbeeren, Apfel, Möhren, rote Beete, Seealgen, Schwarzhafer, Bierhefe, Schwarzkümmelöl und Tees aus roten Sonnenhut, Ringelblumenblüten und Brennnessel. Die gefiederten Franzosen halten wir auf gewachsenen Kräuterwiesen im Landschaftsschutzgebiet "Westhavelland". Deshalb ist der Geschmack der Eiern und des eigenen Schlachtgeflügels ein ganz hervorragender. Nach Voranmeldung führen wir auch gern Besichtigungen unserer Zuchtanlage durch. Lieferungen für unsere Kunden in LK HVL, OHV, OPR und Berlin frei Haus!

Marans Spezialzucht.
Unsere regionalen Produkte und Lebensmittel

Frischeiere, Schlachtkörper, Enteneier

  • Back- und Teigwaren / Eier
    • Eier
  • Fisch / Fleisch- und Wurstwaren
    • Enten
    • Hühner

Öffnungszeiten

02.01.2020 - 31.12.2020

Geöffnet nach telefonischer Absprache

Service/Dienstleistungen

über den Hofverkauf hinaus bieten wir an:
Führungen, Lieferservice, Onlineshop/ -versand

Produkte/Dienstleistungen

Lieferservice für Kunden aus de den Landkreisen HVL, OHV, OPR sowie aus Berlin frei Haus!

Ausflugsziele

Hohenzollernpark Friesack

Berliner Allee 11, 14662 Friesack

Die Stadt Friesack beschloss 1894 zur 600-Jahr-Feier am historischen Ort an den ersten brandenburgischen Kurfürsten zu erinnern. Der Burggraf von Nürnberg aus dem Geschlecht der Hohenzollern eroberte 1414 die Burg Friesack und vertrieb die Quitzow-Raubritter aus dem Ländchen. Als Belohnung für den Sieg wurde Friedrich I. mit der Mark Brandenburg belehnt. Kaiser Wilhelm II. übernahm die Schirmherrschaft über das Projekt und die feierliche Enthüllung des fast 9 m hohen Denkmals erfolgte in seiner Anwesenheit. Nachträglich wurde das Umfeld gestaltet und so entstand ein Park als „würdiger Rahmen“ für das Denkmal. Nach dem II. Weltkrieg erlebte die Parkanlage keine schöne Zeit. Ihres Denkmals beraubt, das vermutlich im II. Weltkrieg demontiert und später eingeschmolzen wurde, verwilderte und verwahrloste die Anlage zusehends. Am 19. Mai 2012 erfolgte nach fast 60 Jahren Dornröschenschlaf die Wiedereröffnung des sanierten und weitestgehend im ursprünglichen Zustand erhalten geblieben Stadtparks. Die Sanierungsmaßnahmen - des 1 ha großen Parks, mit Bäumen, die mehr als 110 Jahre alt sind - nahmen die historischen Strukturen und die Wegeführung wieder auf. Strauchpflanzungen wurden verdichtet und artenreich nach historischen Unterlagen ergänzt. Dadurch sind die Gartenräume wieder klar strukturiert und attraktiver gestaltet. Im Zentrum der Parkanlage thront das Denkmal von Friedrich I., eines der eindrucksvollsten Denkmähler im Land Brandenburg. Bänke laden den Besucher zum Verweilen ein und gegenüber vom Parkeingang befindet sich ein Eiscafé, das den Besuch im Hohenzollernpark zusätzlich versüßt.

Heimatmuseum Friesack

Marktstraße 19, 14662 Friesack

Das Heimatmuseum befindet sich im Heimathaus am Marktplatz der Kleinstadt Friesack. Exponate und Dokumente aus Handwerk, Landwirtschaft und Alltagsleben geben einen Überblick über die kulturgeschichtliche Entwicklung der Stadt Friesack.

Stadtkirche Friesack

Burgstraße 3, 14662 Friesack

Verputzter Saalbau der Schinkel-Schule aus den Jahren 1841-44, nach 1945 stark verändert wieder hergestellt, sehenwertes Ensemble mit zwei Pfarrhäusern und einem Organistenhaus. Anmeldung und Schlüssel in der Marktstraße 17, Tel. 033235-21065 oder im Pfarramt, Burgstraße 3, Tel. 033235-298602

Anbieterkennung

Marans-Spezialzucht Detlef Unkert, Wiesenaue