© Heike Thomas, Heike Thomas, Heike Thomas
Oberhavel

Thomashof Klein-Mutz

Der Thomashof ist ein ländlich, charmanter Begegnungsort für Einheimische und Urlauber. Im Sommer lädt die Scheune ein zu Filmvorführungen, kleinen Konzerten, Lesungen, oder einfach nur zum guten Gespräch mit Freunden bei einem Glas Wein, unterm Walnussbaum mit Blick auf den großen Garten und die Streuobstwiese, wo die Schafe weiden. Das Café am Eingang des Hofes bietet im Sommer selbstgebackenen Kuchen, regionale Speisen und Kaffee an. Angeschlossen ist ein kleiner Hofladen, in dem Produkte aus eigener Herstellung und aus der Region verkauft werden, wie Säfte, Marmeladen, Eier, Milchprodukte. Die sechs Ferienwohnungen sind liebevoll eingerichtet in einer Mischung aus antiken und modernen Möbeln. Besonderen Wert wird auf die Verarbeitung mit Naturmaterialien gelegt. Genau das Richtige für naturverbundene, aktive Menschen, die das Besondere suchen. Kinder sind gern gesehen, sie freuen sich über die Tiere des Hofes und holen sich ihre Frühstückseier beglückt selbst aus dem Hühnerstall.

Thomashof Klein-Mutz.
Unsere regionalen Produkte und Lebensmittel

Obst und Gemüse saisonal aus dem eigenen Garten, der nach den Regeln der Permakultur bewirtschaftet wird

  • Back- und Teigwaren / Eier
    • Backwaren (Brot,Kuchen, Gebäck, ...)
    • Eier
  • Fisch / Fleisch- und Wurstwaren
    • Rind
    • Wild
  • Getränke / Spirituosen
    • Bier
    • Saft
    • Schnaps, Likör
    • Wasser
    • Wein, Sekt
  • Haus / Garten / Kosmetik / Handwerk
    • Kosmetik
    • Textilien
  • Konserven / Aufstriche / Spezialitäten
    • Eingelegtes
    • Essig / Öl
    • Honig, Fruchtaufstrich
    • Kräuter, Gewürze
    • Senf / Pesto / Chutney
    • Tee
  • Milch- und Molkereiprodukte
    • Käse
    • Milch
    • Milchprodukte
  • Obst / Gemüse
    • Äpfel
    • Beeren (Himbeere, Brombeeren, ...)
    • Birnen
    • Erdbeeren
    • Gurken
    • Kartoffeln
    • Kirschen
    • Kohl
    • Kürbis
    • Pflaumen / Zwetschken
    • Pilze
    • Rüben / Rettich
    • Salat
    • Tomaten
    • Zwiebeln

Öffnungszeiten

01.05.2022 - 30.10.2022

Montag bis Freitag09:00 - 18:00 Uhr
Samstag09:00 - 18:00 Uhr
Sonntag09:00 - 18:00 Uhr

Service/Dienstleistungen

über den Hofverkauf hinaus bieten wir an:
Familienfeiern, Firmen-Events, Führungen, Tiergehege

Produkte/Dienstleistungen

Abhalten von Seminaren und Ayurveda / Yogaretreats

Veranstaltungen auf dem Hof

  • 08.05.2022 | Offene Ateliers 2022
    12:00 - 18:00 Uhr
  • 22.05.2022 | Offene Gärten Oberhavel
    12:00 - 18:00 Uhr
  • 04.09.2022 | Offene Gärten Oberhavel
    12:00 - 18:00 Uhr

Ausflugsziele

Parallelfahrt von Ziegeleibahn und Tonlorenbahn, Foto: Ziegeleipark-Archiv

Ziegeleipark Mildenberg - einst größtes Ziegeleirevier Europas

Ziegelei 10, 16792 Zehdenick OT Mildenberg

Die Stadt platzte aus allen Nähten, Baumaterial wurde gebraucht. Da kam es wie gerufen, dass nördlich von Berlin Ton gefunden wurde und sich das größte Ziegeleirevier Europas entwickelte. Im Herzen befindet sich der "Ziegeleipark". Umgeben von Wasser, Denkmälern aus der Boomzeit der Industrie und der einzigartigen Tonstichlandschaft können Sie auf Entdeckungsreise gehen. Erfahren Sie bei spannenden Führungen, unter welchen schweren Bedingungen hier gelebt und gearbeitet wurde. Entdecken Sie alte Technik, die hier zum Einsatz kam: Das Fauchen der noch funktionstüchtigen Dampfmaschine in der Ziegelei Stackebrandt oder die per Transmisison angetriebenen Maschinen in den Alten Werkstätten. Den besten Überblick und wertvolle Tipps für Ihren Ausflug erhalten Sie auf der "Ziegeleibahn-Rundfahrt". Oder lassen Sie Wälder, alte Ziegeleien und Seen auf der Naturpark-Tour mit der "Tonlorenbahn" an sich vorüberziehen. In den Ausstellungen und multimedialen Inszenierungen "Bausteine für Berlin" im Ringofen und "Werktätige im VEB" in der Maschinenziegelei gibt es viel zum Ausprobieren. Freiraum zum Toben und Träumen bieten die große Abenteuerspielwiese mit Seilfähre und Kleintierzoo sowie die Picknickwiese mit Badestelle. Und wer einen außergewöhnlichen Ort zum Tagen und Feiern sucht, ist hier genau richtig!

Schloss & Gut / Parkanlage Liebenberg

Parkweg 1a, 16775 Löwenberger Land OT Liebenberg

Schon Fontane weilte gern auf Schloss & Gut Liebenberg und widmete Liebenberg sogar ein Kapitel in seinem Werk "Wanderung durch die Mark Brandenburg - Fünf Schlösser". Der geschichtsträchtige Ort kann auf eine bedeutsame Vergangenheit zurückblicken. Der uckermärkische Landvogt Hand von Bredow gründete im 16. Jahrhundert das Rittergut Liebenberg. Dieses ging hiernach an die Familie von Hertefeld, die die Landwirtschaft förderte, das Gut im 19. Jahrhundert erneuern und den Park nach Plänen von Peter Josef Lenné gestalten ließ. Der Lennépark ist in dieser Form bis heute erhalten. Um die Jahrhundertwende ergänzte Philipp Graf zu Eulenburg und Hertefeld das Gut um das Seehaus am Große Lanke See. Aber Liebenberg errang auch politische Bedeutung. Kaiser Wilhelm II., ein enger Freund des Grafen, weilte gern zur Jagd in Liebenberg. Dabei wurde wichtige Politik entworfen. Schloss & Gut Liebenberg wurde von der Deutschen Kreditbank AG originalgetreu restauriert und erstrahlt seit 2004 wieder komplett im historischen Glanz. Heute werden Schloss und Seehaus als Hotel genutzt. Für die Allgemeinheit finden auf Schloss & Gut Liebenberg ganzjährig Veranstaltungen und Feste wie z.B. der Oster- und Weihnachtsmarkt sowie das Köhler- und Oktoberfest statt. Täglich lädt der Lennépark unbegrenzt zum Spaziergang ein. Auch die historische Feldsteinkirche aus dem 13. Jahrhundert, die Schlosskapelle und das Museum stehen den Besuchern offen.

Ziegeleipark Mildenberg, Foto: Frank Liebke

3. Etappe "Radweg Berlin-Kopenhagen": Zehdenick - Fürstenberg

Fischbänkenstraße 8, 16816 Neuruppin

Die dritte Etappe des Radweges Berlin - Kopenhagen führt auf 41 Kilometern von  Zehdenick nach Fürstenberg/Havel. Immer entlang der Havel - parallel zum Havelradweg -  geht es zunächst nach Mildenberg mit seinem bekannten Ziegeleipark. Über Dannenwalde und Bredereiche wird der kleine Ort Himmelpfort mit seiner beschaulichen Klosterruine erreicht. Von hier ist es nur noch ein kurzer Weg in die Drei-Seen-Stadt Fürstenberg/Havel.41 Km Zehdenick Fürstenberg / Havel "Radweg Berlin-Kopenhagen"-Logo Ab Berlin Hauptbahnhof mit dem RE5 (Stralsund) bis Löwenberg / Mark. Ab hier weiter mit dem Rb12 (Templin) bis Zehdenick (ca. 1h). Ab Fürstenberg / Havel mit dem RE5 (Wünsdorf-Waldstadt) bis zum Hauptbahnhof Berlin (ca. 1h). Zehdenick, Mildenberg, Marienthal, Zabelsdorf, Wentow, Dannenwalde, Bredereiche, Himmelpfort, Fürstenberg / HavelDie Route verläuft auf neu ausgebauten, asphaltierten und gut beschilderten Rad- und Wirtschaftswegen mit geringem Anliegerverkehr.

Anbieterkennung

Thomashof GbR Heike und Jörg Thomas Alter Anger 8 16792 Zehdenick Telefon +49 3307 3023790 Web http://www.thomashof-kleinmutz.de E-Mail info@thomashof-kleinmutz.deSteuernummer: 053/166/04341