Umkreissuche / Landkreise filtern[alle entfernen]
Landkreise
Hofladen

Produkte / Selbstpflücke[alle entfernen]
Produkte
Selbstpflücke
detaillierte Produktkategorien
Back- und Teigwaren / Eier
Fisch / Fleisch- und Wurstwaren
Getränke / Spirituosen
Haus / Garten / Kosmetik / Handwerk
Konserven / Aufstriche / Spezialitäten
Milch- und Molkereiprodukte
Natur und Kultur
Obst / Gemüse
Bild 1 Schönhagener Mühle
Prignitz

Schönhagener Mühle

Zertifiziertes Bio Restaurant und Bio Hotel, idyllisch gelegen an der Dömnitz, zwischen Elbe und Müritz am Brandenburg Radweg. Restaurant mit Wintergarten und Kamin und Terrasse über dem Bach. Im Restaurant werden Bio-Produkte frisch und liebevoll zubereitet. Die Zimmer sind individuell eingerichtet für Alleinreisende, Familien mit Kindern oder Radler. Für jeden ist etwas dabei! In Kürze wird unter dem Dach unser kleiner Wellness-Bereich mit Sauna, Infrarot, Sway-Schwebeliege und Balkon mit Blick in den Mühlengarten eröffnet. Ankommen-Relaxen-Geniessen

Angebot

Service/Dienstleistungen

über den Hofverkauf hinaus bieten wir an:
Familienfeiern / Kindergeburtstage, Firmen-Events

Produkte/Dienstleistungen

Wellness, Restaurant

Ausflugsziele

Kloster Stift zum Heiligengrabe - Kräutergarten, Foto: TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann

Kloster Stift zum Heiligengrabe

Stiftgelände 1, 16909 Heiligengrabe

Die fast vollständig erhaltene Zisterzienserinnen-Klosteranlage, welche später ein Evangelisches Damenstift wurde, ist heute wieder Ort einer Frauengemeinschaft. Sehenswert sind die Heiliggrabkapelle und die Stiftskirche, die Abtei mit Kreuzgang und Museumsräumen, der barocke Damenplatz, der Kräutergarten und vieles mehr. Kulturelle Höhepunkte sind die Sommerkonzerte, die Einkehrzeiten, Seminare, Klostermärkte, Führungen oder auch der Besuch der Dauerausstellung zur Klostergeschichte.

Bioland Ranch Zempow

Bio Ranch Zempow

Birkenallee 12, 16909 Wittstock OT Zempow

(Anbauverband: Gäa) Stress hat auf der 440 Hektar großen Bio Ranch Zempow von Swantje und Wilhelm Schäkel Hausverbot. Wer auf ihren Hof zwischen Wittstock und Rheinsberg kommt, sucht und findet Entspannung. Drei Schwerpunkte hat die Bio Ranch: Seminare, Landurlaub und Angus Fleisch. Schon beim Seminarangebot dreht sich alles um Ruhe. Mit selbiger soll beim „Low Stress Stockmanship“, dem stressfreien Umgang mit Herdentieren oder in Zempow auch Kuhflüstern genannt, die Kuh intuitiv geführt werden. Das ist beim Herdentier für ein angenehmes und artgerechtes Leben wichtig. Auch Normalos können mit der Kuh als Coach bei den Kursen, wie „Kuhsprache für Anfänger“ und „Kuhhirte für einen Tag“, oder einem Kommunikationstraining mitmachen. Die Theorie wird im Seminarraum vermittelt, in dem bis zu 30 Personen Platz finden. Rund um das Kuhflüstern organisiert die Bio Ranch zudem weitere Aktivitäten, z.B. Steak-Kurse oder sogenannte Ranch Challenges. Einmal monatlich lässt Familie Schäkel schlachten und das Fleisch zwei Wochen lang in den Gläsernen Landwerkstätten von Bollewick reifen. Danach wird es in bester handwerklicher Tradition zerlegt und küchenfertig zugeschnitten, Steaks und Braten reifen noch weitere zwei bis vier Wochen. Dann hat das Angusbeef sein volles Aroma. Auf Vorbestellung kann man es einmal im Monat frisch aus der Zerlegung kaufen. Fleisch und Grillwürste sind jederzeit gefrostet im Hofladen erhältlich. Der Klassiker ist seit vielen Jahren der Urlaub auf dem Bauernhof. Die Bio Ranch vermietet zwei Ferienhäuser und sechs Ferienwohnungen, deren Raumklima dank der ökologischen Bauweise mit viel Holz recht behaglich ist. Scheite für ein abendliches Lagerfeuer liegen stets bereit. Auch eine Sauna steht den Gästen zur Verfügung. Fleisch, Wurst Mit den anderen Herdentieren werden ebenfalls Landerlebnisse angeboten. Pferdefreunden bietet die Bio Ranch 20 Pferde, Pony und Esel, einen Reitplatz und Wanderreitwege durch Wald und Wiesen. Die Schafspaziergänge mit den Gotland-Schafen begeistern vor allem Kinder. Für die veranstaltet das Bio Ranch Team- immer dienstags in den Schulferien die Bioerlebnistage.   Der Demonstrationsbetrieb Ökologischer Landbau führt auf Anfrage interessierte Gruppen über den Hof.

Aue im Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe-Brandenburg (c) Länderfachgruppe Elbe

UNESCO Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe-Brandenburg

Neuhausstraße 9, 19322 Rühstädt

Im äußersten Nordwesten des Landes Brandenburg in der Prignitz liegt das UNESCO-Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe-Brandenburg, zu dem etwa 70 Flusskilometer des Elbstromes gehören. Trotz fortwährender Eingriffe des Menschen ist die Elbe einer der wenigen noch naturnahen Flüsse in Mitteleuropa. Leuchtende Sandbänke, Flutrinnen, Altarme und knorrige Reste alter Auwälder prägen das Bild dieses einzigen Sandstroms Deutschlands. Weiträumige Überschwemmungsflächen, Wiesen und Weiden, ausgedehnte, ruhige Wälder, kleine Flüsse, Moore und Binnendünen bieten Lebensräume sowohl in ausgesprochen trockenen wie auch feuchten und nassen Gebieten. Die Flusslandschaft Elbe ist ein international bedeutsames Rast- und Durchzugsgebiet für zahlreiche Vogelarten. Für Kraniche, nordische Gänse und Kiebitze ist das breite Urstromtal die Zugleitlinie und wichtiges Rast- und Nahrungsgebiet. Im Winter schallen die Rufe von bis zu 4.000 Singschwäne weit über die brandenburgische Elbaue. Im Herbst und Frühjahr bieten mehrere Tausend rastende Kraniche und zehntausende Tundrasaat- und Blässgänse ein faszinierendes Naturschauspiel. Die West-Prignitz ist das Land der Störche. Mit weit über 100 Paaren, die allein im Biosphärenreservat brüten, ist dies die größte Storchenpopulation in der Bundesrepublik Deutschland. Besonders bekannt ist das "Europäische Storchendorf Rühstädt“ mit jährlich ca. 30 Brutpaaren, doch auch in der Lenzerwische in den Orten Mödlich und Kietz ziehen jedes Jahr etliche Weißstorch-Paare ihre Jungen auf. Hin und wieder entdeckt man sogar ein paar Schwarzstörche. Himmelblau gefärbte Moorfrösche und Rotbauchunken sind nur zwei von zwölf Amphibienarten, die sich neben 36 Tagfalterarten beobachten lassen. Gut versteckt an den Ufern baut sich der Elbebiber beeindruckende Burgen. Die artenreiche Elbtalaue ist ein wahres Radlerparadies. Eingebettet in die flächendeckende Knotenpunktwegweisung, die in der Prignitz 1100 km Radwege ausschildert, gibt es viel zu entdecken. Entlang der Haltepunkte Natur; auf dem internationalen Elberadweg oder rund um das Rambower Moor ist die Vielfalt intensiv erlebbar. Etliche Prignitzer Dörfer mit Backstein- und Fachwerkhäusern und die Elbstädte Wittenberge und Lenzen bieten attraktive Plätze zum Rasten, Stärken, Erkunden und etwas für den Kulturgenuss. Ein besonderes Highlight ist die junge Auenwildnis bei Lenzen. Hier wurden der Elbe rund 420 Hektar Überflutungsfläche zurückgegeben. Eine wahres Leuchturmprojekt, das die Vereinbarkeit von Hochwasser- und Naturschutz erlebbar macht. Diese bisher größte Deichrückverlegung in Deutschland überrascht mit einer artenreichen Szenerie aus Auwald und parkartiger Weidelandschaft mit seltenen Vögeln, in der Wildpferde der Rasse "Liebenthaler Wildlinge" gemütlich grasen.

Anbieterkennung

fairplants-system GmbH, Schönhagener Mühle 10, 16928 Pritzwalk