© Fischerei Schröder, Fischerei Schröder, MAZ Christin Schmidt
Havelland

Fischerei Schröder

Wir sind eine kleine Fischerei in der 4. Generation und legen schon immer großen Wert auf Nachhaltigkeit. Wir verkaufen fast ausschließlich heimische, regionale Fischarten. Darunter finden sich bekannte Arten wir Zander, Hecht oder Aal. Eine besondere Spezialität sind unsere Produkte aus weniger bekannten Fischarten wie Brassen, Karpfen, Wels oder Karausche. Wir bieten eine Vielfältigkeit an eigenen Produktkreationen, welche allesamt aus eigener Herstellung stammen und im Hofladen angeboten werden. Unsere Hingabe, die Aufmerksamkeit auf weniger bekannte Fischarten zu lenken, zeichnet unsere Arbeit besonders aus. Hauptsächlich wird der Gülper See befischt. Er ist mit seinen 573 ha der größte See im Landkreis Havelland. Der Gülper See ist ein Flachgewässer und daher ein idealer Laichplatz für zahlreiche Fischarten. Zudem fischen wir auf der Havel und auf der Elbe.

Fischerei Schröder.
Unsere regionalen Produkte und Lebensmittel

Fischkonserven wie Saure Bratbrasse, Hechtfischstäbchen, Brassenburger

  • Back- und Teigwaren / Eier
    • Backwaren (Brot,Kuchen, Gebäck, ...)
  • Fisch / Fleisch- und Wurstwaren
    • Fisch
  • Getränke / Spirituosen
    • Bier
    • Saft
    • Schnaps, Likör
    • Wasser
    • Wein, Sekt
  • Konserven / Aufstriche / Spezialitäten
    • Eingelegtes
  • Natur und Kultur
    • Atelier
    • Ausstellung / Galerie

Öffnungszeiten

01.01.2021 - 31.12.2021

Mi+Do: 10:00 - 16:00 Uhr
Fr: 10:00 - 18:00 Uhr
Sa: 10:00 - 16:00 Uhr

Feiertags nicht geöffnet

Service/Dienstleistungen

über den Hofverkauf hinaus bieten wir an:
Familienfeiern, Firmen-Events, Führungen, Lieferservice, Onlineshop/ -versand, Präsentkörbe

Produkte/Dienstleistungen

Erlebnisfischen

Veranstaltungen auf dem Hof

  • 13.08.2021 | Hörspielkino unter dem Sternenhimmel
    19:00 - 23:00 Uhr
  • 14.08.2021 | Hörspielkino unter dem Sternenhimmel
    19:00 - 23:00 Uhr

Veranstaltungen in der Region

  • 31.07.2021 | Havelfest
    19:00 - 23:00 Uhr, 14715 Havelaue - Strohdehne

Ausflugsziele

Naturparkzentrum Westhavelland - Ausstellung, Foto: Hardy Berthold

NaturparkZentrum Westhavelland

Stremmestraße 10, 14715 Milower Land OT Milow

Unzählige Wasserflächen, weite Niederungen, Wald reiche Erhebungen, kleine Ortschaften mit Fachwerkhäusern und Ziegelbauten: Das ist der Naturpark Westhavelland. Seine Lebensader ist die Havel. Im Herbst und Frühjahr rasten hier zehntausende Zugvögel auf dem Weg in ihre Winterquartiere. Uferzonen, Wiesen und Gewässer bieten seltenen Arten Unterschlupf - von Vögeln über Libellen bis zu Fledermäusen. Auch Störche, Fischotter und Biber sind ein häufiger Anblick. Durch den Ausbau für die Binnenschifffahrt ist die Havel begradigt und befestigt worden. Jetzt soll der Fluss an vielen Stellen renaturiert werden. In der Ausstellung im Besucherzentrum des Naturparks Westhavelland erfahren Sie mehr über die größte Flussrenaturierung Europas. Am Wassermodell erleben Sie, was einen naturnahen Fluss ausmacht, an der Hörstation kommen die Tiere zu Wort. Stellen Sie sich vor, Sie sitzen im Frühjahr nachts an der Havel und hören die vielstimmigen Rufe der Nachttiere. Im Sternenerlebnisraum können Sie diese Erfahrung das ganze Jahr über machen.

Ausstellung, Foto: Otto Lilienthal Verein Stoelln e.V./Marco Brückner

Flugzeug IL 62 "Lady Agnes" in Stölln

Am Gollenberg 10, 14728 Gollenberg OT Stölln

Lady Agnes - so heißt das ausgemusterte Flugzeug IL 62 der ehemaligen Interflug, welches zu Ehren des Flugpioniers Otto Lilienthal 1989 auf dem nur 860 m kurzen Segelflugplatz am Gollenberg landete. Ein Film zeigt die spektakuläre Landung noch einmal hautnah. Diese Leistung kam ins Guinnessbuch der Rekorde. Im vorderen Teil der Passagierkabine des Flugzeugs befindet sich die erste und bisher einzige Dauerausstellung über die zivile Luftfahrtgesellschaft, die einst als Deutsche Lufthansa der DDR startete. Im Heck der Maschine befindet sich für Heiratswillige ein Standesamt. Wir empfehlen Ihnen an dieser Stelle ein Kombiticket, mit diesem können Sie Ihren Aufenthalt an Bord des Flugzeugs mit einem Besuch in dem Lilienthal-Centrum in Stölln verbinden.  

Rathenow, Foto: Tourismusverband Havelland e.V.

Rathenow - Hier wird für klare Sicht gesorgt!

Freier Hof 5, 14712 Rathenow

Johann Heinrich August Duncker, dem Begründer der modernen optischen Industrie, hat Rathenow an der Havel seinen Ruf als Optikerstadt zu verdanken. Neben Dunckers Denkmal am Bahnhof wird in Rathenow auch noch der Große Kurfürst mit einem barocken Sandsteindenkmal am Schleusenplatz geehrt. Die beiden sind aber keinesfalls die einzigen historischen Zeugen der Stadt. Der spätromanische Backsteinbau der St. Marien-Andreas-Kirche stammt aus dem Jahr 1280. Ganz in der Nähe, vor allem am Kirchplatz, befinden sich die typischen ein- bis zweigeschossigen Fachwerkhäuser aus dem 18. Jahrhundert. Auch Teile der Stadtbefestigung, die Rathenow über die Jahrhunderte hinweg schützen sollte, sind erhalten geblieben. Idyllische Floßfahrten auf einem Havelaltarm, urwüchsiger Baumbestand, Regenbogen-Blumenbeete, Stauden, Rosen, Rhododendren, Farbinstallationen und irritierende optische Phänomene im Park sowie eine große Anzahl kultureller Veranstaltungen machen den Optikpark Rathenow auf der romantischen Schwedendamminsel zu einem besonderen Erlebnis mit hohem Erholungswert. Die Umgebung Rathenows, zum Beispiel der nahegelegene Naturpark Westhavelland, lädt darüber hinaus zum Reiten, Radeln oder Boot fahren ein.  

Anbieterkennung

Fischerei Schröder, Wolfgang Schröder, Gahlberg 2, 14715 Havelaue OT Strohdehne