Havelland

NaturparkZentrum Westhavelland

Das Hauptinformationszentrum des Naturparkes Westhavelland mit Ausstellung zur Geschichte der Region, dem NABU Projekt der Havelrenaturierung und zum ersten deutschen Sternenpark im Westhavelland. Hier befindet sich auch der touristische Infopunkt und der Naturparkshop mit ausgesuchten regionalen Produkten.

NaturparkZentrum Westhavelland.
Unsere regionalen Produkte und Lebensmittel

Saatgut, im Frühjahr Pflanzen

  • Getränke / Spirituosen
    • Saft
  • Haus / Garten / Kosmetik / Handwerk
    • Kosmetik
  • Konserven / Aufstriche / Spezialitäten
    • Honig, Fruchtaufstrich
    • Kräuter, Gewürze
    • Senf / Pesto / Chutney
  • Natur und Kultur
    • Ausstellung / Galerie
  • Obst / Gemüse
    • Tomaten

Öffnungszeiten

01.01.2020 - 31.12.2020

Apr-Okt: 10-17 Uhr, Mittwoch geschlossen (in den Ferien durchgehend geöffnet)
Nov-Mrz: Do-So 10-16 Uhr und auf Anfrage

Service/Dienstleistungen

über den Hofverkauf hinaus bieten wir an:
Führungen, Schauwerkstatt / Ausstellung

Produkte/Dienstleistungen

Erlebnisraum mit Sternenhimmel (Sternbilder) und Tiergeräuschen
Forschertisch zum Thema Biber, Otter etc.
Untersuchungen mit der Mikroskopkamera
Informationen zur Havel und zur Renataurierung des Flusses
Unterricht zum Anfassen - Wandertag/Projekttag: Die Havel

Veranstaltungen auf dem Hof

  • 05.09.2020 | Milower Bauernmarkt im September
    14:00 - 17:00 Uhr
  • 19.09.2020 | 12. Milower Apfeltag mit Saatguttauschbörse
    14:00 - 17:00 Uhr
  • 24.09.2020 | Öffentliche Beobachung des Sternenhimmels
    20:00 - 23:00 Uhr
  • 26.09.2020 | Milower Bauernmarkt im September
    14:00 - 17:00 Uhr
  • 03.10.2020 | Bird Watch Day 2020
    14:00 - 18:00 Uhr
  • 27.11.2020 | Geschichten und Traditionen im Advent und der Weihnacht im Havelland
    14:00 - 15:00 Uhr

Ausflugsziele

Apothekergarten, Foto: Beatrix Schlegel

Apothekergarten Milow

Friedensstraße 105, 14715 Milower Land OT Milow

Der in zwölf Themenfelder angelegte Kräutergarten bietet mit seinen über 150 Heilpflanzen zu den unterschiedlichsten Beschwerden das Passende. Der Garten ist ganzjährig kostenfrei zugänglich. Anlegemöglichkeiten: UHW 145,9 Yachthafen Havelberg - Entfernung 1 km UHW 146,1 Campinginsel Havelberg - Entfernung 1,2 km

Ausstellung, Foto: BLDAM/F. Fabert

Archäologisches Landesmuseum Brandenburg im Paulikloster

Neustädtische Heidestraße 28, 14776 Brandenburg an der Havel

Das im mittelalterlichen Paulikloster beheimatete Landesmuseum zeigt auf rund 2000 m² bedeutende Zeugnisse der rund 130.000-jährigen Kulturgeschichte Brandenburgs – von den Jägern und Sammlern der Altsteinzeit bis in die jüngste Vergangenheit. Neben den archäologischen Kostbarkeiten, darunter das vor 10.000 Jahren gefertigte, älteste Tragenetz der Welt, laden Multimediastationen und kunstvolle Lebensbilder dazu ein, längst vergangene Lebenswelten und die nicht immer unproblematische Wechselbeziehung von Mensch und Natur zu ergründen. Von den frühesten Spuren der Menschen führt die Zeitreise über die Bronzezeit zu den Germanen und Slawen. Außerdem wird die bewegte Geschichte Pauliklosters thematisiert, das zu den Hauptwerken der märkischen Backsteingotik zählt.

Bismarckturm Rathenow, Foto: Tourismusverband Havelland e.V.

Bismarckturm Rathenow

Berliner Straße 15, 14712 Rathenow

In einer idyllischen Gegend der Stadt Rathenow, dem Weinberg, einst ein beliebtes Ausflugsziel, steht eines der Wahrzeichen Rathenows, der Bismarckturm. Neben dem Weinanbau waren bis zum 2. Weltkrieg Parkanlagen mit vielen Blumenbeeten angelegt worden. Der höchste Punkt des Weinbergs ist der Kiekeberg. Er wurde für den Standort des Bismarckturmes gewählt. Die Einweihung des im neugotischen Stil errichteten Turmes, fand am 21. Juni 1914 statt. Das weithin sichtbare Bauwerk bildet neben dem Kirchturm das zweite Wahrzeichen der Stadt Rathenow. Seine Höhe beträgt 34 Meter. Im oberen Innenraum war eine Gedenkstube zu Ehren des Altkanzlers Bismarck, eingerichtet worden. Außen befindet sich auf dieser Höhe ein Umgang, der einen weiten Ausblick ins märkische Land bietet. Erreicht wird diese Höhe nach dem Besteigen einer der steinernden Wendeltreppen, die sich in den beiden Seitenpfeilern befinden. Führungen können über die Tourist-Information Rathenow (03385-514991) angemeldet werden.

Anbieterkennung

NaturparkZentrum Westhavelland, Stremmestraße 10, 14715 Milower Land OT Milow